Hotel Chesa Grischa

Herzlich willkommen in unserem Hotel im gemütlichen Engadinerstil mit dem authentischen Arvenholz und den originalen Fexerplatten.

Wir bieten...

  • Typisches Engadinerhaus mit viel Arvenholz und original Fexerplatten
  • Gemütlicher Aufenthaltsraum (Stüva) mit Bibliothek. Lobby mit originalen Details von einem Engadinerhaus sowie Cheminée 
  • Speisesaal mit Arvendecke (Unikat)
  • Original-Bilder von Gruber (Lichtmaler aus Sils) 
  • Gemütliches Speiserestaurant und Gartenterrasse
  • Regionale und Veltlinerküche, "Innforelle" und Wild aus der Region, hausgemachte Kuchen


Unsere Gäste und wir geniessen die einzigartige Lage des Hauses am See mit den unvergesslichen Sonnenuntergängen. Praktisch vom Haus aus führen im Sommer und im Winter gut unterhaltene Spazierwege, welche Sie zum Entdecken und Erleben unserer beeindruckenden Landschaft einladen. Es gibt nur wenige Orte auf der Welt, welche auf begrenztem Raum so viele Sportmöglichkeiten und kulturelle Erlebnisse bieten wie das Engadin. Neben dem Haus fliesst der Inn vorbei und im Winter gelangen Sie vom Haus direkt auf die Loipe. Auch die Bushaltestelle vor dem Haus ist praktisch.

Über uns

Annamaria und Gian Kuhn-Guidi führen das Haus seit 1982 zusammen mit 11 Mitarbeitern/innen im Bestreben, dem Gast einen behaglichen Aufenthalt zu bieten. An der Rezeption empfängt Sie gerne Frau R. Späni oder Herr G. Kuhn. Frau A. Kuhn-Guidi sorgt hinter den Kulissen, dass alles klappt sowie für eine heimelige Dekoration. Für Ihr leibliches Wohl ist, neben A. u. G. Kuhn, eine qualifizierte Crew besorgt. Im Restaurant und im Speisesaal werden Sie von unserem aufgestellten Kellner mit seinem Stellvertreter bedient. Die Zimmer und die Lingerie betreut unser bewährtes Housekeeping-Team. Unsere Mitarbeiter stammen alle, abgesehen von Frau Späni, welche Schweizerin ist, aus dem nahen Italien. Wir dürfen vorwiegend auf langjährige, qualifizierte Mitarbeiter zählen. Einige Mitarbeiter teilen die Begeisterung von A. u. G. Kuhn, vom Haus (Restaurant) aus Gämsen, Rehe und Steinböcke am gegenüberliegenden Hang zu beobachten.


Familie Kuhn und das Grischa Team wünschen Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt in unserem Haus.

Historische Sehenswürdigkeiten im Chesa Grischa

1980 wurde in Sils-Maria ein altes Engadiner Haus (alte Post) aus dem 16.Jahrhundert abgebrochen. Glücklicherweise konnten wesentliche Elemente daraus bei uns im Chesa Grischa integriert werden. Sie vermitteln den typischen Engadinerstil und eine behagliche Atmosphäre.

Rätoromanisches Gedicht von Adelina Kuhn-Robbi:

Bun di e bainvgnieu
tü ester per via
Pür aintra in chesa
e mangia e gescha.

Ma tegna bain chüra
da nossa natüra
na terra zuond fina
es noss`Engiadina.